Angebote zu "Ming" (9 Treffer)

Kategorien

Shops

BaByliss Pro Technik Haarglätter Mini Sleek 1 Stk.
Highlight
18,10 € *
zzgl. 3,50 € Versand

Der Mini Sleek von Babyliss ist ein kleines, aber effektives Glätteisen. Das Glätteisen ist mit einer Keramikplatte, einer automatischen Temperaturkontrolle (bis 200° C) und einem Ein-/ Ausschalter bestückt. • Ein-/Ausschalter• Automatische Temperaturkontrolle (200°C)• Ultraschnelles Aufheizen• Betriebsanzeigeleuchte• Kabel 1,80 m• Zweifachspannung (120 - 230 V)• 20 W

Anbieter: parfumdreams
Stand: 26.05.2020
Zum Angebot
MING
41,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Die rund 300 Jahre währende Epoche der Ming-Dynastie (1368-1644) gilt als eine der glanzvollsten Zeiten in der chinesischen Geschichte insbesondere wenn es um Porzellan geht. Ming steht für feinstes, kostbarstes Porzellan, das auf Auktionen regelmäßig astronomische Preise erzielt. Und die Ming-Vase ist ein populäres Klischee selbst für diejenigen, die nicht mit der Geschichte chinesischer Keramik vertraut sind.Die Publikation ergründet den Mythos Ming am Beispiel der international bedeutenden Sammlung chinesischer Keramik des niederländischen Museums Princessehof in Leeuwarden. Dazu zählen spektakuläre Stücke höchster Qualität, die exklusiv für den chinesischen Kaiserhof gefertigt wurden. Der reiche und vielfältige Bestand chinesischer Exportkeramik für den südostasiatischen Markt, vorwiegend aus der ehemals holländischen Kolonie Indonesien, wird hier erstmals im Zusammenhang vorgestellt. Mit Gründung der Niederländischen Ostindien-Kompanie VOC1602 wurde schließlich auch der europäische Markt für Ming-Porzellan erschlossen. Besonders das blau-weiße Kraak-Porzellan gehörte als exotisches Luxusgut zur Ausstattung reicher Haushalte und ist aus holländischen Stillleben der Zeit nicht wegzudenken.Die Sammlung an Ming-Porzellanen des Museums Princessehof ist in ihrer Vielschichtigkeit einmalig. Sie umfasst das ganze Spektrum von kaiserlichen Gefäßen über sog. Martaban, große Vorratstöpfe, die in Indonesien auch als Statussymbole galten, zu Kraak-Porzellanen. Eindrucksvolle Beispiele von Exportporzellan für Europa wurden auch aus den Ladungen zweier Schiffswracke, der Witte Leeuw (gesunken 1613) und der Hatcher Cargo (gesunken 1643), geborgen.

Anbieter: buecher
Stand: 26.05.2020
Zum Angebot
Keramik Austauschfilter für Katadyn Mini Filter
Aktuell
65,00 € *
zzgl. 4,90 € Versand

Keramik Austauschfilter für Katadyn Mini Filter

Anbieter: wasserstelle
Stand: 26.05.2020
Zum Angebot
MING
58,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die rund 300 Jahre währende Epoche der Ming-Dynastie (1368-1644) gilt als eine der glanzvollsten Zeiten in der chinesischen Geschichte insbesondere wenn es um Porzellan geht. Ming steht für feinstes, kostbarstes Porzellan, das auf Auktionen regelmäßig astronomische Preise erzielt. Und die Ming-Vase ist ein populäres Klischee selbst für diejenigen, die nicht mit der Geschichte chinesischer Keramik vertraut sind.Die Publikation ergründet den Mythos Ming am Beispiel der international bedeutenden Sammlung chinesischer Keramik des niederländischen Museums Princessehof in Leeuwarden. Dazu zählen spektakuläre Stücke höchster Qualität, die exklusiv für den chinesischen Kaiserhof gefertigt wurden. Der reiche und vielfältige Bestand chinesischer Exportkeramik für den südostasiatischen Markt, vorwiegend aus der ehemals holländischen Kolonie Indonesien, wird hier erstmals im Zusammenhang vorgestellt. Mit Gründung der Niederländischen Ostindien-Kompanie VOC1602 wurde schließlich auch der europäische Markt für Ming-Porzellan erschlossen. Besonders das blau-weiße Kraak-Porzellan gehörte als exotisches Luxusgut zur Ausstattung reicher Haushalte und ist aus holländischen Stillleben der Zeit nicht wegzudenken.Die Sammlung an Ming-Porzellanen des Museums Princessehof ist in ihrer Vielschichtigkeit einmalig. Sie umfasst das ganze Spektrum von kaiserlichen Gefäßen über sog. Martaban, große Vorratstöpfe, die in Indonesien auch als Statussymbole galten, zu Kraak-Porzellanen. Eindrucksvolle Beispiele von Exportporzellan für Europa wurden auch aus den Ladungen zweier Schiffswracke, der Witte Leeuw (gesunken 1613) und der Hatcher Cargo (gesunken 1643), geborgen.

Anbieter: Dodax
Stand: 26.05.2020
Zum Angebot
Katadyn Mini Wasserfilter
Aktuell
125,00 € *
zzgl. 4,90 € Versand

Katadyn Mini Der kleinste Wasserfilter Der leichte und kompakte Katadyn Mini findet überall Platz und ist der ideale Begleiter auf Kurzreisen, Tageswanderungen und als Sicherheitsreserve im Rucksack. Trotz Miniformat bietet er maximalen Schutz durch die silberimprägnierte Keramik. Er filtert sowohl Bakterien als auch Protozoen zuverlässig heraus. Zubehör: Vorfilter und Tasche Katadyn Mini Technologie 0,2 Mikron Keramik-Filter (reinigbar) Leistung ~ 0.5 l/min Lebensdauer (abhängig von der Wasserqualität) 7'000 l Gewicht 210 g Maße 8 x 18 x 5 cm Keramik Austauschfilter 8013632 Artikelnummer 2036000

Anbieter: wasserstelle
Stand: 26.05.2020
Zum Angebot
Objects in Frames
39,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Aus fernen Ländern stammende Objekte spielten in frühneuzeitlichen Sammlungen Chinas und Europas eine große Rolle. Zwischen beiden Kulturen bestand ein reger Austausch von Artefakten - etwa von chinesischem Porzellan oder europäischen Entwürfen für astronomische Instrumente. Wie wurden die Stücke in den Sammlungen präsentiert?Anna Grasskamp nimmt das chinesische und europäische Sammlungswesen des 16. und 17. Jhs. in den Blick und analysiert die - kulturelle wie materielle - Rahmung der Objekte. Im Zentrum steht die ästhetische Aneignung ausgewählter Stücke, etwa die Präsentation chinesischer Keramik in europäischen Kunstkammern. Zudem wird anhand von Objekten aus Koralle gezeigt, wie "exotische" Natur in Renaissance- und Ming-zeitlichen Sammlungen inszeniert wurde.

Anbieter: Dodax
Stand: 26.05.2020
Zum Angebot
MING
76,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Die rund 300 Jahre währende Epoche der Ming-Dynastie (1368–1644) gilt als eine der glanzvollsten Zeiten in der chinesischen Geschichte– insbesondere wenn es um Porzellan geht. „Ming“ steht für feinstes, kostbarstes Porzellan, das auf Auktionen regelmässig astronomische Preise erzielt. Und die „Ming-Vase“ ist ein populäres Klischee selbst für diejenigen, die nicht mit der Geschichte chinesischer Keramik vertraut sind. Die Publikation ergründet den „Mythos Ming“ am Beispiel der international bedeutenden Sammlung chinesischer Keramik des niederländischen Museums Princessehof in Leeuwarden. Dazu zählen spektakuläre Stücke höchster Qualität, die exklusiv für den chinesischen Kaiserhof gefertigt wurden. Der reiche und vielfältige Bestand chinesischer Exportkeramik für den südostasiatischen Markt, vorwiegend aus der ehemals holländischen Kolonie Indonesien, wird hier erstmals im Zusammenhang vorgestellt. Mit Gründung der Niederländischen Ostindien-Kompanie VOC1602 wurde schliesslich auch der europäische Markt für Ming-Porzellan erschlossen. Besonders das blau-weisse Kraak-Porzellan gehörte als exotisches Luxusgut zur Ausstattung reicher Haushalte und ist aus holländischen Stillleben der Zeit nicht wegzudenken. Die Sammlung an Ming-Porzellanen des Museums Princessehof ist in ihrer Vielschichtigkeit einmalig. Sie umfasst das ganze Spektrum von kaiserlichen Gefässen über sog. Martaban, grosse Vorratstöpfe, die in Indonesien auch als Statussymbole galten, zu Kraak-Porzellanen. Eindrucksvolle Beispiele von Exportporzellan für Europa wurden auch aus den Ladungen zweier Schiffswracke, der Witte Leeuw (gesunken 1613) und der Hatcher Cargo (gesunken 1643), geborgen.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 26.05.2020
Zum Angebot
MING
51,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Die rund 300 Jahre währende Epoche der Ming-Dynastie (1368–1644) gilt als eine der glanzvollsten Zeiten in der chinesischen Geschichte– insbesondere wenn es um Porzellan geht. „Ming“ steht für feinstes, kostbarstes Porzellan, das auf Auktionen regelmäßig astronomische Preise erzielt. Und die „Ming-Vase“ ist ein populäres Klischee selbst für diejenigen, die nicht mit der Geschichte chinesischer Keramik vertraut sind. Die Publikation ergründet den „Mythos Ming“ am Beispiel der international bedeutenden Sammlung chinesischer Keramik des niederländischen Museums Princessehof in Leeuwarden. Dazu zählen spektakuläre Stücke höchster Qualität, die exklusiv für den chinesischen Kaiserhof gefertigt wurden. Der reiche und vielfältige Bestand chinesischer Exportkeramik für den südostasiatischen Markt, vorwiegend aus der ehemals holländischen Kolonie Indonesien, wird hier erstmals im Zusammenhang vorgestellt. Mit Gründung der Niederländischen Ostindien-Kompanie VOC1602 wurde schließlich auch der europäische Markt für Ming-Porzellan erschlossen. Besonders das blau-weiße Kraak-Porzellan gehörte als exotisches Luxusgut zur Ausstattung reicher Haushalte und ist aus holländischen Stillleben der Zeit nicht wegzudenken. Die Sammlung an Ming-Porzellanen des Museums Princessehof ist in ihrer Vielschichtigkeit einmalig. Sie umfasst das ganze Spektrum von kaiserlichen Gefäßen über sog. Martaban, große Vorratstöpfe, die in Indonesien auch als Statussymbole galten, zu Kraak-Porzellanen. Eindrucksvolle Beispiele von Exportporzellan für Europa wurden auch aus den Ladungen zweier Schiffswracke, der Witte Leeuw (gesunken 1613) und der Hatcher Cargo (gesunken 1643), geborgen.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 26.05.2020
Zum Angebot